• Winter im Kleinwalsertal

Ski & Snowboard

Ski & Snowboard

Die Höhenlage der Orte (1086 bis 1250m) und die günstige Nordwest-Lage am Nordrand der Alpen machen das Kleinwalsertal zu einem "Schneeloch" und garantieren Schneesicherheit von Dezember bis April.

Eingebettet in die Skiberge Kanzelwand, Ifen, Walmendingerhorn und Heuberg erstreckt sich das Skigebiet Kleinwalsertal über das ganze Tal, nur unterbrochen durch die Breitachbrücke (3 Gehminuten) und das Schwarzwassertal (Buspendel von der Bergstation Parsenn zur Talstation Ifen). Benachbarte Skigebiete sind das Söllereck auf halbem Weg nach Oberstdorf und das Nebelhorn in Oberstdorf selbst.

Durch Tellerlifte und kindersichere Sesselbahnen sind die Pisten am Heuberg und rund um die Dörfer besonders geeignet für kleine Pistenflitzer.

Die Tallifte Schwandlift, Kesslerlift mit Crystal Ground Snowpark, Ideallift, Mahdtal-Egglift sowie die Parsenn-Kombibahn befinden sich in Riezlern und sind alle innerhalb 5 Kilometer zu erreichen. 

Skiverbindungen nach Hirschegg und Mittelberg sind auf der Talachse über Gleitwege möglich. Sie pendeln von einem Skigebiet zum Nächsten.            Infos zu den Talliften und Gleitwegen ...

Im Kleinwalsertal ist es auch möglich nachts auf die Piste zu gehen! Nachtskifahren sind an den Liften Hubertuslift in Hirschegg und den Liften Schwandlift und Kesslerlift in Riezlern möglich.

Sehen Sie hier alle Lifte und Bahnen auf einem Blick ...

Weitere Informationen über das Ski-Gebiet Kleinwalsertal ...

Das HöchsteDas Höchste

Eine Skiregion, fünf Skigebiete - Skifahren in Oberstdorf (Allgäu) und dem Kleinwalsertal. Erfahren Sie mehr über Fellhorn-Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Walmendingerhorn und Ifen.

Weitere Informationen über Das Höchste ...